71,54
bettertogether GmbH
Lindengasse 26/2+3
AT 1070 Wien
+43 (1) 8902409
Credentials
Kleines Agenturportrait
b2g setzt Schwerpunkte auf strategische, kreative und gesellschaftlich relevante Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation, hochwertige Kommunikations- und Medientrainings, Krisenkommunikation, Organisationsentwicklung sowie Public Affairs. b2g betreut mit 18 Mitarbeiterinnen rund 50 Kunden aus den Bereichen Gesundheit, Infrastruktur, Umwelt/Energie und Wissenschaft.
Branchenkriterien, Zertifizierungen & Honorare
7
10
10
10
10
8
7
5
10
10
10
8
7
10
10
10
10
10
10
5
10
5
10
3
5
5
0
3
0
10
10
10
0
10
8
10
8
10
8
7
7
7
10
8
10
8
0
8
7
0
N/A
50.000
mittel
220 275
Eigentums- & Beteiligungsverhältnisse
Eigentümergeführt
Name/Adresse Gesellschafter
Prozent
Mag. Susanne Grof-Korbel 24,5 %
Michael Grof-Korbel, MA 24,5 %
Catherina Straub 24,5 %
Mag. Martin Voill, M.A. 24,5 %
Harald Dirnbacher 2 %
= 100%
Board
Awards
Art
Jahr
Award
Preis
Kunde
Kategorie
Nationale Awards 2009
Österreichischer Wissenschaftspreis für Public Relations
Andere Auszeichnung Orange (jetzt Hutchison Drei Austria GmbH) Interne Kommunikation
Internationale Awards 2009
Internationaler Deutscher PR-Preis
Andere Auszeichnung Orange (jetzt Hutchison Drei Austria GmbH) Corporate Branding
Nationale Awards 2009
BEST PRactice Award
Andere Auszeichnung Orange (jetzt Hutchison Drei Austria GmbH) -
Referenzkunden
Kunde
Kategorie
von - bis
Etathöhe
Branche
AIT --- Sonstige
AUVA Wien --- Gesundheitswirtschaft
Amt der Bgld. Landesreg. --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
Austrian Standards Institute --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
ASFINAG AG --- Dienstleistungen
AUSTROMED --- Politische Parteien/NGOs/Kammern/Vereine
BMVIT --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
BMGF --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
BMLFUW --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
Bgld. Landesholding GmbH --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
Donau Universität Krems --- Aus- und Weiterbildung
durchblicker.at --- Dienstleistungen
Engerie Tirol --- Energie/Chemie
EAK --- Dienstleistungen
EQOS Energie --- Energie/Chemie
EUREST --- Hotels/Gastronomie
FH Wien --- Aus- und Weiterbildung
IHS --- Sonstige
ottobock --- Gesundheitswirtschaft
ÖPA --- Öffentliche Institutionen/Kommunal
la pura --- Gesundheitswirtschaft
Neunerhaus --- Politische Parteien/NGOs/Kammern/Vereine
St. Martins Therme --- Touristik/Verkehrswesen
SOS Kinderdorf --- Politische Parteien/NGOs/Kammern/Vereine
Stora Enso --- Industrie
Ströck --- Handel Food
Shire --- Pharma
REWE Group --- Handel Food
VAMED AG --- Gesundheitswirtschaft
WKO Wien Immobilien --- Immobilien
Servier Austria --- Gesundheitswirtschaft
F/LIST --- Investitionsgüter/Industriebedarf/Tech
Hutchison Drei Austria --- IT/Telco/Office Automation
Kampagnen

Normengesetz 2015

Austrian Standards Institute
Öffentliche Institutionen/Kommunal
Storytelling über Videos und über Publikumsmedien, Living Standards Award
2017-02-01

Das Image der Normung verbessern. Normen und Normung sollen nicht als Hemmschuh und als Beweis der Überregulierung sondern als Chance für die exportorientierte Wirtschaft gesehen werden.

Die Notwendigkeit der Entwicklung neuer Standards für den Wirtschaftsstandort Österreich wird anhand von Beispielen systematisch bekannt gemacht. Denn Standards sind die gemeinsame, grenzübergreifende Sprache der Anwender und Entwickler. Wer Normen mitgestaltet, hat auf Grund des Wissensvorsprungs international die Nase vorn. Mit dem Living Standard Award wird hervorragendes Normen- und Normungsmanagement ausgezeichnet.

Werbemittel

Tirol 2050 energieautonom

Energie Tirol
Energie/Chemie
2017-02-21

"Tirol 2050 energieautonom" ist die Initiative des Landes Tirol, um Tirol in die Energieunabhängigkeit zu führen. bettertogether entwickelte gemeinsam mit dem Auftraggeber Energie Tirol die Idee zur Initiative sowie in weiterer Folge die Marke und einen großangelegten Changeprozess.

bettertogether begleitet gemeinsam mit dem Projektpartner trainconsulting die Steuergruppe der Initiative. Schritt für Schritt werden Maßnahmen entwickelt und kontinuierlich umgesetzt. bettertogether unterstützt Energie Tirol zudem in der Umsetzung der PR. Einige Highlights des Projektes waren die Energieenquete 2016, die Onlineaktion "Ideenkanal", sowie die redaktionelle (= unbezahlte) Medienkooperation "Geschichten des Gelingens" mit der Tiroler Tageszeitung (Laufzeit ein Jahr/wöchentlicher Bericht in der Sonntagsausgabe).

Werbemittel

Elektrogeräte- und Altbatterien Schulkoffer

Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH
Dienstleistungen
PR Betreuung
2014-07-21

Die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH (EAK) ist in ganz Österreich für die Koordinierung der Abholung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten sowie Gerätealtbatterien zuständig, um diese einer umweltgerechten Entsorgung und Verwertung zuzuführen. Die EAK ist aber auch für eine möglichst breite Bewusstseinsbildung und Informationsarbeit verantwortlich. Denn eine fachgerechte Entsorgung und das gezielte Recycling von Elektroaltgeräten dienen dem Schutz der Umwelt und der Gesundheit jedes einzelnen – weltweit. Und obwohl das Umweltbewusstsein der Österreicherinnen und Österreich relativ hoch ist, landen leider immer noch zu viele Elektrogeräte im Restmüll. Hier versucht die EAK gezielt gegenzusteuern und setzt dabei auf Umwelterziehung, die bereits in der Volksschule beginnen muss. In Zusammenarbeit mit dem Lebensministerium und dem Unterrichtsmi-nisterium wurde ein Schulkoffer für den Elektroaltgeräte- und Altbatterie-Bereich“ entwickelt, der sich der Thematik auf kindgerechte Art und Weise annimmt. Mehr als 100 Schulkoffer stehen seit Oktober des Schuljahres 2014/2015 für die Arbeit der Abfallberater sowie allen interessierten Schulen zur Verfügung. bettertogether hat für das Jahr 2015 ein Schwerpunktkonzept entwickelt, um das Schulkofferprojekt PR-mäßig professionell zu begleiten.

• Möglichst viele Gemeinden und Schulen für die Inanspruchnahme eines Schulkoffers zu gewinnen • Die breite Öffentlichkeit über das Ziel des Schulkoffers als wichtiges Instrument zur Bewusstseinsbildung bei SchülerInnen zu informieren.

Werbemittel

Zero Project

Essl Foundation
Gesundheitswirtschaft
Awareness
2017-02-21

Die Betreuung des Zero Projects setzt sich aus Medienarbeit und strategischer Beratung für Konferenzen zusammen. Ziel der Zero Project Unternehmensforen Zahlreiche ist neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen, zu schaffen. Ab April 2017 werden in den österreichischen Landeshauptstädten vorbildliche Lösungen zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung vorgestellt und diskutiert.

- Strategische Beratung - Medienarbeit

Entwicklung und Rollout der Arbeitgebermarke St. Martins Therme und Lodge

St. Martins Therme und Lodge
Hotels/Gastronomie
Employer Branding
2017-02-21

Entwicklung der Arbeitgebermarke der St. Martins Therme und Lodge.

Projektziele sind die Unterstützung des Recruiting und der Personalentwicklung und die weiterführende Begleitung in der Umsetzung der Maßnahmen. Dialoggruppen sind bestehende und potentielle neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

e5 Österreich/Klimaaktiv-Initiative

Energie Tirol
Energie/Chemie
PR Betreuung
2017-02-21

e5 ist ein europaweit initiiertes Aktionsprogramm, das Gemeinden ermuntert und unterstützt, ihre Energiepolitik zu modernisieren, Energie effizienter zu nutzen, Klimaschutzziele festzulegen und erneuerbare Energieträger verstärkt einzusetzen. Mit der Teilnahme am e5-Programm verpflichten sich Gemeinden dazu, Energie möglichst effizient und umweltverträglich zu nutzen, ihre Energiepolitik auf Effizienz zu überprüfen, Ziele festzulegen und konkrete Energiespar-Aktivitäten und Maßnahmen umzusetzen. Im Bundesland Tirol ist die Beratungsstelle Energie Tirol Träger des e5-Programmes. Als PR-Agentur von Energie Tirol zeichnet bettertogether nun seit mehr als 3 Jahren maßgeblich für eine breite Öffentlichkeits- und Bewusstseinsarbeit rund um das e5-Programm verantwortlich.

•Möglichst viele Gemeinden für eine Teilnahme am e5-Programm zu gewinnen •Die breite Öffentlichkeit über das Programm und die Aktivitäten der Gemeinden zu informieren. •Zielgruppenspezifische Bewusstseinsarbeit

Werbemittel

Kommunikative Gesamtbetreuung EAK

Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH
Öffentliche Institutionen/Kommunal
PR Betreuung
2014-12-01

Ziel ist die Bewusstseinsbildung für nachhaltigen Umgang mit Elektroaltgeräten der österreichischen Bevölkerung.

Die kommunikative Gesamtbetreuung der EAK und der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit setzt sich aus klassischer PR-Arbeit, Konzeption und Umsetzung von Kampagnen, Erstellung von Berichten, Broschüren, Kommunikationskonzepten, Plakaten, der Überarbeitung der Website etc. zusammen.

Werbemittel

Kommunikative Gesamtbetreuung AIT Austrian Institute of Technology

AIT Austrian Institute of Technology
Investitionsgüter/Industriebedarf/Tech
2014-10-01

Kommunikations-Gesamtbetreuung der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung Österreichs (über 50 % im Besitz der Republik Österreich).

Kommunikation zu allen Fachthemen des Institutes wie Energie, Umwelt, Nachhaltigkeit, Radioaktivität sowie anderen Forschungsthemen. Zusätzlich strategische Beratung in Krisenfällen, Unterstützung bei Veranstaltungen (Alpbacher Technologiegespräche,..) etc.

Ohne Medizinprodukte wird es schmerzhaft

AUSTROMED
Gesundheitswirtschaft
Informations- und Imagekampagne
2016-12-31

Mit der Kampagne sollte dargestellt werden, dass der Nutzen von Medizinprodukten allgemein und Innovationen in dieser Branche im speziellen enorm hoch ist. Dieser Nutzen kommt den Patienten, dem Gesundheitswesen und auch dem Wirtschaftsstandort Österreich zugute. Dabei war das Ziel neben der breiten Öffentlichkeit auch die Betroffenen, die Anwender und die Stakeholder anzusprechen. Das Hauptaugenmerk lag aber eindeutig auf der breiten Öffentlichkeit, wobei die Informationen in unterschiedlicher Tiefe erfolgen sollte.  

Die Kommunikationswege wurden sehr unterschiedlich angelegt, so dass je nach Zielgruppe und Kommunikationsort ein optimaler Weg gefunden wurde.  In einer ersten Welle wurden Plakate (Citylights) geschaltet, die drei verschiedene, sehr auffällige Sujets (um die Vielfalt der Medizinprodukte darzustellen) zeigten. Anschließend wurden in den U-Bahnstationen das Kampagnen-Video eingesetzt, bei dem die Informationen schon ein weniger breiter möglich waren. Begleitet wurde das Video von einer Verteilaktion, bei dem 50.000 Informationskarten verteilt wurden. Aufgrund einer speziellen Herstelltechnik konnte ein Streuverlust verhindert werden. In weiterer Folge wurden das Video in den Wiener Ärzte-Wartezimmer gezeigt. In den Ärztezimmer wurden gleichzeitig eine Informationsbroschüre aufgelegt, die ausführlich, aber auf einfache Art und Weise über den Nutzen spezieller Innovationen wie Herzschrittmacher etc. berichtete. Zusätzlich wurden die Sujets in Fachmagazinen geschaltet und die Broschüren im Nahbereich von Krankenhäusern an Patienten und Krankenhauspersonal verteilt. Abgerundet wurde die Kampagne mit Pressearbeit.

Werbemittel

Das neue Erbrecht

Notariatskammer für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Öffentliche Institutionen/Kommunal
Medienkooperationen / Medienarbeit
2017-02-22

Mit 1.1.2017 sind weitreichende Änderungen im österreichischen Erbrecht in Kraft getreten. Ziel der Kampagne war es, die Öffentlichkeit in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland über die Neuerungen zu informieren bzw. die NotarInnen als erste AnsprechpartnerInnen bei allen Fragen rund um das Erbrecht zu etablieren.

• Entwicklung Medienplan • Konzeption und Erstellen von Kurzvideos • Redaktionelle Aufbereitung der wichtigsten Änderungen • Medienarbeit (PAs, Interviews) • Organisation und Durchführung serviceorientierter Medienkooperationen (z.B. Expertentag ORF Radio Wien, #mitmachen auf derstandard.at, Infoscreen-Kampagne)

Werbemittel

PR-Betreuung AUVA-Landesstelle Wien

AUVA-Landesstelle Wien
Gesundheitswirtschaft
PR Betreuung
2017-02-22

Begleitung Kommunikation seit 2. HJ 2015 Direktion, Landesstellenausschuss (Strategie) WUV – Präventionsabteilung (Gesundheitskommunikation) UKHs (Krisenkommunikation, Strategie, PR)

- Konzeption Jahres-Kommunikationspläne - Presse- und PR-Aktivitäten (Presseaussendungen, Pressegespräche, etc.) - Medienkooperationen/Schaltpläne - Eventmanagement (z.B. 90 Jahr-Feier UKH Lorenz Böhler, 60-Jahr-Feier UKH Meidling, Back to Life Awards) - Corporate Publishing (Festschrift „90 Jahre Unfallchirurgie“, Broschüre „Prävention“ WUV)

HPV Kampagne

BM für Gesundheit und Frauen
Öffentliche Institutionen/Kommunal
2014-06-17

Die Aufgabe war die Unterstützung in der Positionierung des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen bei der österreichweiten Info- und Awareness-Kampagne zur HPV-Impfung. Die Aufnahme der HPV-Impfung war ein Meilenstein des Kinderimpfprogrammes. Ziel der Kampagne war die Darstellung der Leistungen des BMG (jetzt BMGF), Information und Aufklärung, Betroffenheit auch von Männern, Vätern und Buben erzeugen, Aufklärung über Möglichkeiten zum Schutz, Information über Gratis-Impfung Zielgruppen: Breite Bevölkerung, ÄrztInnen, PatientInnen, Stakeholder aus Politik und Gesundheit

Inserate, Kleinplakate, Website, Online-Banner, Pressekonferenz, Presseaussendungen

Werbemittel

HPV Sujet

studio!

das Magazin der FHWien der WKW
Aus- und Weiterbildung
Corporate Publishing
2016-01-01

- Erscheint 4x/Jahr. - Liegt in Wien dem „Standard“ bei und wird an Stakeholder und Abonnenten versandt - Zielgruppen: FH AbsolventInnnen, HR-Verantwortliche, Studierende, WienerInnen, Stakeholder/Wirtschaft - Ziele: Bindung FH-Alumni an FH, Ansprache neuer Zielgruppen, Imagegewinn für FH, Präsentation Know-how der FHWien

Kommunikationsmaßnahmen: Print-Ausgabe des Magazins, Kooperation mit „Der Standard“, Einbindung Website, Presseaussendung

Werbemittel

Press clippings | Show cases | Studies | Costumer Insights | Reports
Kontakt aufnehmen
bettertogether GmbH